Hyaluronsäuretherapie

Die Hyaluronsäure wird natürlicherweise im Gelenk produziert. Sie ist wesentlicher Bestandteil der Gelenkschmiere. Bei Verschleiß von Gelenken (Arthrose) nimmt die hochvisköse Flüssigkeit ab und es kommt sowohl zu Aufrauungen der Knorpeloberfläche als auch zu unzureichender Schmierung des Gelenks. Eine Serie von ca. 5 Injektionen mit synthetisch hergestellter und optimal verträglicher Hyaluronsäure in das Gelenk in wöchentlichen Abständen verbessert die Ernährung und die Gleitfähigkeit des Knorpels.